';

Digitalisierung & Personalentwicklung: Was sind eigentlich Lernlandschaften und wie sehen diese in der Zukunft aus?

HR-Experten namhafter Unternehmen diskutierten aktuelle Herausforderungen und Trends im Bereich Personalentwicklung und Qualifizierung auf dem INNOVATION SUMMIT der PACT TRAINING GmbH in München

Der Einladung von PACT TRAINING zum INNOVATION SUMMIT nach München sind deutschlandweit zahlreiche Personalentwickler und HR-Entscheider von Konzernen, Großunternehmen, aber auch Mittelständlern am 26. April 2017 gefolgt. Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Frage, welche Rolle Corporate Learning im digitalen Wandel spielt und welche Instrumente Personaler in der Arbeitswelt 4.0 benötigen. Dr. Wolfgang Runge, Geschäftsführer und Director HR der ManpowerGroup Deutschland, beleuchtete zu Beginn der Veranstaltung in einem viel beachteten Impulsvortrag Thesen, wo die Personalentwicklung in deutschen Unternehmen steht, welchen Herausforderungen sie sich im Zuge der Digitalisierung stellen muss und welche Stellschrauben es für HRler gibt, innovative Lernangebote in Unternehmen zu etablieren.

In der anschließenden Podiumsdiskussion, die neben Dr. Runge mit Frau Dr. Anke Soemer (Personalentwicklung Fraunhofer-Gesellschaft), Prof. Gerold Frick (Lehrstuhl f. Int. Betriebswirtschaft, Personalentwicklung, Hochschule Aalen) und Dr. Martin Sommerhäuser (Geschäftsführer, PACT TRAINING) hochrangig und interdisziplinär besetzt war, wurde speziell die Rolle der Lernkultur in Unternehmen thematisiert. Nur wenn in Betrieben ein positives Klima für Weiterbildung herrscht, werden die Weiterbildungsangebote erfolgreich umgesetzt – so der einhellige Tenor der Diskutanten. Prof. Frick, der als Unternehmensberater und Lehrstuhlinhaber beide Seiten kennt, nämlich die Anforderungen aus der Wirtschaft und den Stand der Wissenschaft zur Weiterbildung, sprach von Lernlandschaften, die unternehmensseitig geschaffen werden müssten und mahnte damit einerseits eine Lerninfrastruktur mit standardisierten und individuellen Lernangeboten an, aber auch eine Kultur des Lernens, die vom Management vorgelebt und in allen Unternehmensbereichen spürbar sein müsse.

In den anschließenden Roundtable-Workshops tauschten sich die Teilnehmer des Summits zu Themen des Lernens von morgen aus: Welche Rolle kann virtual und augmented reality bei der beruflichen Weiterbildung spielen? Wie lernen wir morgen von- und miteinander und wie funktioniert social learning im Business Kontext? Welche Anforderungen gibt es an ein zukünftiges Wissensmanagement und welche Tools werden dafür benötigt? Sehr positives Feedback wurde von allen Besuchern zum offenen Austausch der Teilnehmer untereinander geäußert. Verbindendes Element, bei allen unternehmensspezifischen Unterschieden, war die Neugierde auf die Erfahrungen und Lösungsansätze der Kollegen anderer Firmen, bei den Herausforderungen, die der digitale Wandel für das Corporate Learning & Development von morgen mit sich bringt

„Aufgrund der positiven Resonanz der Teilnehmer, werden wir den nächsten INNOVATION SUMMIT@PACT TRAINING ganz rasch ansetzen“, so Dr. Martin Sommerhäuser, Initiator der Veranstaltung und Geschäftsführer der PACT TRAINING GmbH: „Wir haben gesehen, dass speziell der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer untereinander sowie das Interesse an Lösungen aus anderen Unternehmen ein ganz wesentliches Erfolgsmerkmal der Veranstaltung ist.“ Bleiben wir folglich gespannt – der digitale Change in der Personalentwicklung hat gerade erst begonnen.

Empfehlen
Share
Getagged in
Antwort hinterlassen